Notice: Undefined index: status in /var/www/web25684426/html/website/libraries/smartslider3/src/SmartSlider3/Slider/Slider.php on line 153

Förderprogramm: Sportlich, gesund und kontaktlos im Freien

Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt der LSB Sportvereine, die integrative Sportangebote sowie Angebote zur Gesundheits- und Bewegungsförderung im Freien anbieten wollen. Außerdem wird die Anschaffung von Materialien zur Einhaltung der Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen gefördert.

Das Sporttreiben im Freien auf privaten und öffentlichen Sportanlagen unter Einhaltung bestimmter Regeln ist wieder erlaubt. Der LSB ist flexibel und reagiert schnell mit einem neuen Förderprogramm auf die neuen Chancen für den Sport! Sporttreiben im öffentlichen Raum ist nach wie vor nur alleine oder mit Personen aus maximal zwei Haushalten möglich.

Die Sportvereine in Niedersachsen haben sich seit Beginn der pandemiebedingten Einschränkungen des Vereinssports unglaublich engagiert und durch Online-Angebote kreative Alternativen zum normalen Sportbetrieb entwickelt. So konnten viele Vereine den Kontakt zu ihren Mitgliedern aufrechterhalten und ihnen ein Mindestmaß an sportlicher Aktivität anbieten. Beim nun wieder möglichen organisierten Sporttreiben im Freien müssen strenge Hygienebestimmungen erfüllt und bestimmte Verhaltensregeln eingehalten werden. Um den Vereinen die Verlegung ihrer Sportangebote ins Freie oder die Neukonzeptionierung von Outdoor-Angeboten zu erleichtern, hat der LSB ein spezielles, zeitlich befristetes Förderprogramm unter dem Titel „Sportlich gesund und kontaktlos im Freien“ aufgelegt.

Die Umsetzung dieses Förderprogramms bietet die Chance, ein Stück Normalität in das Leben der Menschen zurückzubringen. Dabei können die besonderen gesundheitsfördernden Qualitäten von Sport und Bewegung an der frischen Luft erfahren werden, die sich nicht nur positiv auf die körperliche Fitness sondern auch auf das psychische Wohlbefinden auswirken. Perspektivisch eröffnet sich Sportvereinen die Möglichkeit, sich mit Bewegungsangeboten in der freien Natur ein neues Angebotssegment zu erschließen, das bereits vor der Krise voll im Trend lag und auch in Zukunft einen wichtiges Element der Gesundheitsförderung durch Sport und Bewegung sein wird.

Gefördert werden Outdoor-Angebote auf privaten und öffentlichen Sportanlagen, die der Gesundheits- und Bewegungsförderung dienen, insbesondere auch für Menschen mit Migrationshintergrund bzw. aus sozial benachteiligten Lebensverhältnissen. Die Angebote müssen neu in das Vereinsprogramm aufgenommen oder als ursprüngliches Indoor-Angebot ins Freie verlegt worden sein. Planmäßig im Freien durchgeführte Trainingsprogramme können nicht gefördert werden. Eine Doppelförderung von Übungsleiterhonoraren ist auszuschließen.

Sportangebote im Freien

Begrenzter Förderzeitraum (bis 15.07.2020) während der Covid-19-Pandemie

1. Auf Nachweis wird mit max. 250 Euro pro Antrag gefördert: Honorare für ÜL für mindestens 5 Termine mit jeweils mindestens 45 Minuten (Honorar max. 45,- Euro pro LE gem. Allg. Abrechnungsbestimmungen). Honorare für Sportangebote im Freien können erst nach der Antragsbewilligung anerkannt werden.

2. Auf Nachweis wird einmalig pro Verein mit max. 250 Euro gefördert: Materialien zur Umsetzung der Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen (z.B. Desinfektionsmittel und –spender, Absprerrband, …) (Rechnungsstellung ausschließlich auf Verein) Anschaffungskosten für Material (max. 250,- Euro pro Verein) können rückwirkend mit Stichtag 06.05.2020 berücksichtigt werden. Sie sind möglichst mit dem ersten Antrag einzureichen. Pro Verein können max. 5 Anträge gestellt werden Antragsformular

Der unterschriebene Antrag kann gerne vorab per Mail zugesandt werden, bitte senden Sie uns den Originalantrag per Post zu. Honorare für Sportangebote im Freien können erst nach der Antragsbewilligung anerkannt werden.

Antragsformular

Kontakt: 

Conny Nottrodt, Koordinatorin Integration im und durch Sport, BeSS-Servicestelle (Sport in Kita, Schule und Verein) Tel.: 04743-344 933 6. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KSB Sprechzeiten: Dienstag + Donnerstag: 08:30Uhr – 12:30Uhr; Mittwoch: 14:30Uhr – 17:00Uhr

 

Förderung von Online-Sportangeboten der Sportvereine durch LSB

Sport mit dem Verein ist auch in einer Phase sozialer Distanz möglich. Mit digitalen Angeboten für die Mitglieder kann auf die Corona-Pandemie reagiert werden. Regelmäßige Bewegung schützt die Gesundheit, insbesondere auch das Immunsystem. Bewegungsmangel kann zu gravierenden gesundheitlichen Problemen führen. Die Sportvereine können zurzeit mit ihren Angeboten nicht mehr den gewohnten Ausgleich bieten.

Weiterlesen

Umfrage „Integration und Inklusion – Teilhabe im Sportverein“

Der Kreissportbund Cuxhaven startet eine Umfrage bei den Vereinen zum Thema Umfrage „Integration und Inklusion – Teilhabe im Sportverein“. 

Im Allgemeinen und gerade in Zeiten der Krise ist es wichtig, die Gemeinschaft zu stärken. Um sowohl Sie als Verein wie auch die Zielgruppe besser beraten, unterstützen und auf kurzem Wege zusammenführen zu können, bitte ich Sie, sich 2 Minuten Zeit zu nehmen, um an unserer Umfrage „Integration und Inklusion – Teilhabe im Sportverein“ teilzunehmen.

Weiterlesen

Tag des Sports wird verlegt

Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und zur Eindämmung des Corona-Virus haben sich Bundes- und Landesregierung darauf verständigt, die Durchführung von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 zu untersagen. Davon ist auch der geplante „Tag des Sports 2020“ in Niedersachsen betroffen.

Weiterlesen

LSB Pressemeldung v.16.April 2020

LSB: DOSB soll bundesweit gültige Übergangs-Regeln für Sporttreiben vorlegen

„Mit großem Verständnis haben wir die Verständigung von Bund und Ländern angesichts der aktuellen Phase der Corona-Pandemie am 15. April 2020 zur Kenntnis genommen – auch wenn über den Vereinssport keine Entscheidungen getroffen wurden.

Weiterlesen

DOSB Lizenzen werden um ein Jahr verlängert

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen wird die Gültigkeit von Übungsleiter-Lizenzen, die in diesem Jahr ablaufen werden, um ein Jahr verlängern. Dies erfolgt in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, weil es angesichts der Corona-Pandemie keine Fortbildungen zur Verlängerung der Lizenzen als Präsenzveranstaltungen gibt.

Die bislang besuchten Fortbildungen werden  zur nächsten Lizenzverlängerung (4 Jahre Gültigkeit) anerkannt. Der LSB berücksichtigt bei dieser Regelung auch die Lizenzen, deren Gültigkeit im 4. Quartal 2019 auslief.