previous arrow
next arrow
Slider

TSV Otterndorf ausgezeichnet

03.11.2020: Im Wettbewerb „Sportvereine von heute! Aktiv – flexibel – erfolgreich & Gesundheitsorientiert“ war der Verein mit seinem Projektantrag erfolgreich und belegte Platz 3 in seiner Kategorie. Für den Erfolg gab es eine Plakette und ein Preisgeld von 750 Euro.

Der Landessportbund Niedersachsen hatte Anfang des Jahres den Wettbewerb „Sportvereine von heute! Aktiv – flexibel – erfolgreich & Gesundheitsorientiert“ ausgeschrieben. Der TSV Otterndorf hatte sich sofort mit sehr umfangreichen Unterlagen an dem Wettbewerb beteiligt. Als wichtige Stütze des Otterndorfer Gesundheitssystems bietet der Sportverein seinen Mitgliedern ein umfangreiches Angebot von anerkannten Präventionsangeboten (vor allem im Bereich Cardio, Rückenfitness und Trittsicherheit) und Rehabilitations-Sport (Wasser- und Trockengymnastik). Neben dem systematischen Aufbau nutzt der TSV sein lokales und regionales Netzwerk für allerlei Kooperationen. Hierzu gehören beispielsweise die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., die regionalen Arbeitsagenturen und natürlich der zuständige Kreissportbund Cuxhaven.

Des Weiteren trägt der TSV mit seinem Beitrag zur gesundheitsorientierten Inklusion durch diverse offene Kurse bei und betreibt präventiven Herz-Kreislaufsport für Jung und Alt. Durch die Beteiligung an lokalen Ereignissen wie der Otterndorfer Gesundheitsmesse und der jährlichen Aktionswoche "BeActive – Europäische Woche des Sports" gewinnt der Verein Mitglieder und Nichtmitglieder für seine Angebote.

Deswegen füllte der Geschäftsführers des Vereins, Pascal Grüne, direkt einen Projektantrag aus und reichte diesen der Jury in Hannover ein.

Besondere Freude herrschte dann bei allen Beteiligten, als das Ergebnis des Wettbewerbs feststand. Der TSV Otterndorf hat bei dem niedersachenweiten LSB-Wettbewerb den 3. Platz in der Kategorie der Vereine mit mehr als 1500 Mitgliedern belegt. Das dabei auch noch ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro heraussprang löste besondere Freude aus.

Mitte August überbrachte KSB Vorsitzender Edmund Stolze und Geschäftsführer Maik Schwanemann die schöne Plakette und einen Scheck. Etwas stolz waren nicht nur die Vertreter des Kreissportbundes, sondern besonders natürlich die Führungsriege des siegreichen Sportvereins Jürgen Müller und Pascal Grüne. Stolz auch deswegen, da sie immerhin insgesamt 96 von 100 möglichen Punkten erreicht haben.  

Der TSV Otterndorf sieht sich mit diesem Erfolg in seinem Weg bestätigt und legt auch weiterhin den Fokus auf den Gesundheitssport und startet im Herbst 2020 ein weiteres Projekt zum Ausbau des Gesundheitssports in Kooperation mit dem Niedersächsischen Turnerbund. 

 

Teilnehmer von links: Maik Schwanemann, Jürgen Müller, Edmund Stolze, Pascal Grüne

Bild: TSV Otterndorf

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.