20210225_panthermedia_Laufen.jpeg
20210301_panthermedia_Kitesurfen.jpeg
20210325_panthermedia_Gymnastic-mitMaske.jpeg
20210325_panthermedia_Inklusion-Rollstuhl.jpeg
20212503_panthermedia_Schwimmer_Kind.jpeg
previous arrow
next arrow

Auftakt zum #sportVEREINtuns-Sommer 2021 am 17. Juli

11.6.2021: Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport ruft gemeinsam mit dem LandesSportBund Niedersachsen (LSB), seinen Sportbünden und den Landesfachverbänden alle Menschen in Niedersachsen dazu auf, Sport zu treiben. Der 17. Juli ist der offizielle Startschuss in den #sportVEREINtuns-Sommer 2021. Alle niedersächsischen Sportvereine sowie Sportbegeisterte in ganz Niedersachsen sind aufgerufen, sich am am "Tag der Bewegung" zu beteiligen. 

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: „Vom 17. Juli soll in diesem Jahr der Startschuss für einen ganzen Sommer des Sports ausgehen. In den vergangenen Monaten mussten alle Sportlerinnen und Sportler jede Menge Einschränkungen hinnehmen. An Wettbewerbe und gemeinsames Training war kaum zu denken, vieles ging nur alleine oder zu zweit. Darum bin ich genauso wie alle Sportlerinnen und Sportler froh, dass es jetzt wieder losgeht. Die unzähligen niedersächsischen Vereine und Verbände haben während der Pandemie bewiesen, wieviel Energie und Leidenschaft sie haben. Der Sport und die Sportvereine und –verbände sind tragende Säulen unserer Gesellschaft und unverzichtbar für den Zusammenhalt der Gemeinschaft.“

LSB-Präsident Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach: „Unsere Sportvereine haben Großartiges geleistet während der Pandemie. Trotzdem leiden sie mitunter stark unter den Folgen der Pandemie. Eine ganze Generation von Kindern hat sich eben nicht beim Kinderturnen oder für andere Sportarten anmelden können, weil Vereine ihr Angebot nicht wie gewohnt anbieten konnten. Die Folgen sind Mitgliederverluste und negative physische und psychische Auswirkungen insbesondere bei Kindern und Jugendlichen.“

Der organisierte Sport in Niedersachsen hat vor diesem Hintergrund eine Vereinssportaktion ins Leben gerufen. Den ganzen Sommer hindurch soll es Angebote vor Ort geben, um Menschen für die Sportvereine neu und wieder zu begeistern. Innen- und Sportminister Boris Pistorius ruft dabei als Schirmherr zu einem einzigartigen gemeinsamen aktiven Sommer auf. Eingebettet ist die Aktion in die Kampagne #sportVEREINtuns, die im Laufe der letzten zwölf Monate immer mehr Unterstützer bekommen hat.

Die Auftaktveranstaltung des #sportVEREINtuns-Sommers am 17. Juli 2021 wird digital auf www.sportvereintuns.de/machtmit live übertragen. Neben Interviews aus Politik, Sport und Wissenschaft wird es Liveübertragungen aus mehreren Sportvereinen, einen digitalen Live-Bewegungs-Flashmob und viele Online-Angebote von mitmachenden Sportvereinen aus ganz Niedersachsen geben. Der ursprünglich am 10. Juli 2021 geplante Tag des Sports in Cuxhaven wurde pandemie-bedingt auf den 3. Juli 2022 verschoben.

Getragen werden die Aktionen vom Song „Der Moment“, der im ganzen Land, in jedem Sportverein und an jedem Ort getanzt und gespielt werden kann. Der Song von Leon Braje stellt in besonderer Weise die Bedeutung des Gemeinschaftserlebens im Sportverein dar. 

Präsident Umbach: „Wir freuen uns über alle Sportvereine, die eigene Tanz- beziehungsweise Vereinsvideos entwickeln, um damit für den Sport und für ihren Verein zu werben. Ganz besonders wichtig ist uns das Mitmachen vor Ort. Denn genau dort bieten die Sportvereine und Sportbünde einen Einblick in ihr Vereinsleben und laden alle aktuellen und potentiellen Vereinsmitglieder ein mitzumachen.“

 

Das Promo-Video, das Tanztutorial und den Song sowie weitere Informationen zur gemeinsamen Sommeraktion und der Auftaktveranstaltung gibt es unter https://www.sportvereintuns.de/machtmit.php

Mitmachende Vereine können sich für weitere Informationen auf dieser Seite registrieren lassen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.